Tanztheater

Müll 2.0 - We´re burning now

Bewegendes Tanztheater über Umwelt und unserer Zukunft

Die Veranstaltung findet auf dem Markt statt

Freier Eintritt – Spenden erwünscht!

Alte Häuser, Skulpturen oder Statuen laden als Denkmäler ein zum Innehalten und Nachdenken. „Müll 2.0 – We’re burning now“ ist ein 300 m2 großes, begehbares Denkmal aus Plastikmüll auf dem Marktplatz von Siegburg. Erschaffen von 40 Kindern und Jugendlichen, die darin ein berührendes Tanztheaterstück aufführen. Diese jungen Menschen haben, gefragt nach den größten Problemen der Menschheit, geantwortet: „Müll und die fehlende direkte Kommunikation.“

Sie kamen auf die Idee, den im Pazifik schwimmenden Plastikteppich, der so groß wie zentral Europa ist, symbolisch nach Siegburg zu holen, um eine direkte Begegnung mit uns als Verursacher zu ermöglichen. Mit diesem Projekt geben wir der Ideen- und Erlebniswelt von jungen Menschen einen Raum, den sie nutzen können für eine Aktivität, die gesellschaftliche Bedeutsamkeit hat und sogar ein Stadtbild künstlerisch verändert. Eine der Besonderheiten dieses Projektes ist, das Erlebbar machen von sonst Unsichtbarem. Denn Müllberge kennen wir bisher aus dem Netz oder dem Fernsehen. Eine Bedingung, dass Menschen jedoch tätig werden, liegt laut der Soziologie darin, dass es eine wirkliche Nähe zu dem bestehenden Problem gibt und eine echte Beziehung aufgebaut werden kann. Sowohl die Tanztheater Umsetzung als auch das Denkmal in Form des Müllteppichs ermöglichen genau diese echte Beziehung.